Ausstellung "Otto Dix - Der böse Blick" in Düsseldorf

Big Bang - Ausstellung im Centre Pompidou Bild vergrößern "Sylvia von Harden" von Otto Dix (1926) (© picture-alliance/ dpa) Der berühmte Maler Otto Dix verbrachte von Herbst 1922 bis November 1925 intensive Shaffensjahre in Düsseldorf. Als Mitglied der revolutionären Künstlergruppe "Das junge Rheinland" entwickelte er seine kritische Handschrift, die ihn in der Kunst des 20. Jahrhunderts unverkennbar macht.

Dieser künstlerisch wie menschlisch prägenden Phase widmet die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf die Ausstellung "Otto Dix - Der böse Blick".

Vom 11. Februar 2017 bis 14. Mai 2017 werden circa 200 Gemälde, Aquarelle und Grafiken aus nationalen und internationalen Sammlungen gezeigt.

Lesen Sie mehr dazu

Ausstellung "Otto Dix - Der böse Blick" in Düsseldorf

Otto Dix