Deutsches Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen (DSA) ist ein Abzeichen für bestimmte sportliche Leistungen, das vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) verliehen wird. Die Verleihung erfolgt mit der Aushändigung einer Urkunde.

Das Deutsche Sportabzeichen wurde am 10. November 1912 von der Hauptversammlung des Deutschen Reichsausschusses für Leibesübungen (DRA) für Olympische Spiele geschaffen. In Berlin wurden am 7. September 1913 anlässlich des Jugend-Spielfestes die ersten 22 Auszeichnungen vergeben. Erwerben konnten es anfangs nur deutsche Männer, die einem Sportverein angehörten. Im Jahr 1921 konnte es nun auch durch Frauen erworben werden.

Wer das deutsche Sportabzeichen erlangen will, kann das auch außerhalb Deutschlands in Mailand tun. Selbst Angehörige italienischer Institutionen wie Militär und Polizei nehmen an den sportlichen Übungen teil.

Lesen Sie mehr dazu

Deutsches Sportabzeichen

german