Soziales

Botschafterin Wasum-Rainer, Ministerin Lorenzin, BM Gröhe

Gesundheitsminister Gröhe traf sich mit Botschafterin und Amtskollegin Lorenzin

Gesundheitsminister Hermann Gröhe traf sich anlässlich seines Rom-Besuchs am 7. Oktober 2016 mit Frau Botschafterin Susanne Wasum-Rainer und seiner italienischen Amtskollegin Beatrice Lorenzin.

Dachdecker bei der Arbeit

Arbeitsmarkt im Juli 2016: Aussichten weiterhin gut

Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind trotz Sommerzeit weitergestiegen: Rund 43,67 Millionen Menschen waren im Juni erwerbstätig. Das waren 533.000 oder 1,2 Prozent mehr als im Vormonat. 

Europäische Flüchtlingskrise 2016

Weniger Asylsuchende

Die Zahl der neuen Asylsuchenden in Deutschland ist seit Jahresbeginn deutlich zurückgegangen. Von Anfang Januar bis Ende Juni wurden von den Behörden 222 264 Neuankömmlinge registriert, wie Bundesinnenminister Thomas de Maizière am Freitag in Berlin mitteilte.

Ministerin Wanka in der Villa Vigoni

Ministerinnen Wanka und Giannini unterschreiben ein Memorandum in Villa Vigoni

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Johanna Wanka, hat am 2./3. Mai 2016 an den Jubiläumsfeierlichkeiten zum 30jährigen Bestehen der Villa Vigoni - Deutsch-Italienisches Zentrum für Europäische Exzellenz –in Leveno di Menaggio am Comer See  teilgenommen und in diesem Rahmen gemeinsam mit der italienischen Ministerin für Unterricht, Universitäten und Forschung, Prof. Stefania Giannini, eine Fachtagung zur deutsch-italienischen Kooperationen in der beruflichen Bildung eröffnet.

Arbeiter montieren die Glasfassade des Frankfurter Hauptbahnhofs

Arbeitslosigkeit sinkt

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Februar um 9000 auf 2,91 Millionen zurückgegangen. Das ist der niedrigste Wert in einem Februar seit 1991. Im Vergleich zum Vorjahr waren es 106 000 Erwerbslose weniger, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Punkt auf 6,6 Prozent.

Das Handwerk stellt 10.000 Ausbildungsplätze für junge Flüchtlinge bereit.

Initiative zur Integration - Aus Flüchtlingen werden Auszubildende

10.000 junge Flüchtlinge sollen bis zum Frühjahr 2018 eine betriebliche Ausbildung im Handwerk aufnehmen. Dazu haben das Bundesbildungsministerium, die Bundesagentur für Arbeit und der Zentralverband des Deutschen Handwerks eine Initiative gestartet.

Die Startseite der App "Ankommen"

Eine App, die das „Ankommen“ erleichtert

Bundesagentur für Arbeit, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Bayerischer Rundfunk und Goethe-Institut stellen themenübergreifende App für Flüchtlinge vor.

Weltweit mehr Deutschschüler

Weltweit mehr Deutschschüler

Im vergangenen Jahr haben rund 230 000 Menschen bei den Goethe-Instituten im Ausland Deutsch gelernt - fast 10 000 mehr als im Vorjahr. Im Inland blieb die Zahl der Kursteilnehmer mit 45 000 etwa stabil, wie Institutspräsident Klaus-Dieter Lehmann am Mittwoch in seiner Jahrespressekonferenz in Berlin mitteilte.

Deutschkurs für ausländische Studenten, Uni Bonn

Flüchtlingspolitik im Kabinett: Mehr Möglichkeiten, Deutsch zu lernen

Eine Vielzahl von Sprachkursen und Eingliederungshilfen erleichtert Flüchtlingen den Zugang zum Arbeitsmarkt. Die Mittel hierfür wurden deutlich erhöht. Das berichtete Bundesarbeitsministerin Nahles dem Kabinett.

Gesetzlicher Mindestlohn nach dem Mindestlohngesetz ab dem 01. Januar 2015

Ab dem 01. Januar 2015 hat grundsätzlich jeder Arbeitnehmer in Deutschland Anspruch auf Zahlung eines Arbeitsentgelts mindestens in Höhe des Mindestlohnes von 8,50 Euro brutto je Zeitstunde durch den ...

familie

Sozialpolitik

Hier ein PDF-Dokument des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales mit einem Überblick der aktuellen Daten zur Sozialpolitik (Stand: 01/2017)

Schild Logo Jobcenter

Arbeitskräftereport

Fachkräftesicherung ist eines der zentralen Themen der Bundesregierung in dieser Legislatur. Die Bundesregierung hat im Juni 2011 erstmals ein umfassendes Konzept dazu vorgelegt und sich gleichzeitig verpflichtet, jährlich zu prüfen, inwieweit die selbst gesteckten Ziele erreicht wurden. Der Arbeitskräftereport leistet dazu einen wichtigen Beitrag.

Das Internetportal „Make it in Germany“ heißt internationale Fachkräfte in Deutschland willkommen!

„Make it in Germany“ – Deutschland heißt internationale Fachkräfte und ihre Familien herzlich willkommen! Auf dem Willkommensportal erfahren Fachkräfte aus dem Ausland, wie sie erfolgreich ihren Weg nach Deutschland gestalten können – und warum es sich lohnt, in Deutschland zu leben und Karriere zu machen.

Soziales

Dame am Telefon

Meldungen von aus dem Ausland nach Deutschland entsandten Arbeitnehmern ab dem 1. Januar 2017 online möglich

Anmeldung zu einem Portal

Für die Zeit ihrer Tätigkeit sind Arbeitnehmern, die aus dem Ausland entsandt werden, die in Deutschland maßgeblichen Arbeitsbedingungen, wie zum Beispiel Mindestlohn oder Mindesturlaub, zu gewähren.

Gesetzlicher Mindestlohn nach dem Mindestlohngesetz ab dem 01. Januar 2015

Ab dem 01. Januar 2015 hat grundsätzlich jeder Arbeitnehmer in Deutschland Anspruch auf Zahlung eines Arbeitsentgelts mindestens in Höhe des Mindestlohnes von 8,50 Euro brutto je Zeitstunde durch den ...

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Arbeit

Monatsberichte zum deutschen Arbeitsmarkt

Zentrale Auslands- und Fachvermittlung

Monatsberichte zum deutschen Arbeitsmarkt der Bundesagentur für Arbeit